Bannerbild

Bettina Wallisch

knopf illustrationBei ihr treffen Fachwissen und Einfühlungsvermögen zusammen – sie findet heraus, wo der Schuh drückt und weiß, wie man ihn passend macht.

Sie sind Qualitäts- und Umweltmanagerin, aber auch Coach und Stress-Moderatorin. Wo liegt eigentlich Ihr Schwerpunkt?
Ganz einfach: Die Kombination macht es aus! Nehmen Sie als Beispiel die Organisationsentwicklung: Sie hat mit Veränderung zu tun. Da gilt es herauszufinden, wo der Schuh drückt. Und ihn passend zu machen, denn die Menschen müssen den Schuh ja auch anziehen. Ich muss über Zahlen, Daten, Fakten sprechen – mit dem Vorstand genauso wie mit dem ungelernten Mitarbeiter. Alle haben eine andere Sicht auf die Dinge. Sachliche Argumente sind das eine, Emotionen das andere. Wenn Ängste oder Misstrauen ins Spiel kommen, geht es nicht mehr nur um Fakten. Als externer Coach bemühe ich mich in solchen Situationen, die Leute zusammenzubringen. Den Menschen ist oft gar nicht bewusst, dass mein Gespräch mit ihnen bereits Richtung Coaching geht (lacht). Oft sind die Lösungen gar nicht so spektakulär, aber die Menschen brauchen eine Sicht von außen, um sie sich bewusst zu machen. Veränderungen müssen letztlich für alle passen. Um beim Vergleich mit den Schuhen zu bleiben: Wenn die Schuhe passen, trägt man sie auch gern.

Und wie schaffen Sie es, dass die Leute dann auch auf Sie hören?
Das ist gar nicht der Punkt. Das Ziel ist, dass sie selbst die Lösungen erkennen. Wir interpretieren nur die Rahmenbedingungen für die Kunden. Ich kann wohl Lösungsvorschläge bringen, aber ob und wie die Vorschläge umgesetzt werden, entscheiden die Unternehmer selbst.

Gibt es Geschichten aus Ihrem Berufsalltag, an die Sie sich gern erinnern?
Vor etlichen Jahren stand ich mit dem Geschäftsführer eines Unternehmens im Lager. Damals war Rauchen generell noch nicht so verpönt, allerdings dort wegen Brandgefahr verboten. Auf einmal fährt ein Staplerfahrer vorbei, der hatte ganz offen einen Aschenbecher auf seinem Gefährt stehen! Als ich den Geschäftsführer drauf aufmerksam gemacht hab, meint der: „Die fahren so herum und mir ist das gar nicht aufgefallen.“ An diesem Beispiel sieht man, wie wichtig der Blick von außen ist.

Als ich einmal ein Zertifizierungsaudit durchgeführt habe, verkündete der Niederlassungsleiter so etwas wie: „Jetzt wartet’s nur, der Auditor wird euch schon die Wadeln viererichten.“ Mit dem Erfolg, dass ich eine Mitarbeiterin getroffen habe, die konnte mir kaum die Hand geben, so hat sie gezittert vor mir. Schließlich bin ich dann mit ihr, ohne ihren Vorgesetzten, auf einen Kaffee gegangen und wir haben ein bisschen geplaudert. Da ist ihr wohl erst bewusst geworden, dass ich nicht beiße und dass man mit mir normal reden kann. Meine Konsequenz daraus war aber, dass ich mir den Niederlassungsleiter und seine Art intern zu kommunizieren noch einmal genauer angeschaut hab! (lacht)

Woran merken Sie, dass Ihre Arbeit erfolgreich war?
Zum Beispiel, wen auch noch zwei Jahre später ein positives Feedback kommt. Als zertifizierte Auditorin komme ich einmal jährlich in ein Unternehmen aus dem Facility Management. Dabei bringe ich die Mitarbeiter ja in eine Art Prüfungssituation, weil ich dort bin, um Fehler zu erheben, das stresst natürlich. Als aber im dritten Jahr auf der Flipchart stand: „Herzlich willkommen, Frau Wallisch!“, da wusste ich, ich hab etwas richtig gemacht.

Womit beschäftigen Sie sich abseits der Arbeit?
Ich lese wahnsinnig gern und zwar alles, von Sachbüchern über Literatur bis Krimis. Früher hatte ich sogar immer eine Extrahandtasche für die Bücher mit – dank E-Book brauch ich die jetzt nicht mehr. Ich höre auch alle Arten von Musik – von Bach, Beatles bis zu den Ärzten. Und das Reisen liebe ich auch: Ich fahre ganz einfach, ohne Hotels zu buchen, mit dem Auto durch Europa.

Bettina WallischBettina Wallisch, geschäftsführende Gesellschafterin, studierte Publizistik an der Universität Wien. Sie ist zertifizierte Lead-Auditorin für Qualitätsmanagementsysteme, Qualitätsmanagerin, zertifizierter Coach, NLP-Master, Gesprächspsychologin und zertifizierte StressModeratorin.

Außerdem unterrichtet sie an der FH Wr. Neustadt

seit 1991

I • S • U - CONSULT

Wallisch + Wallisch OG
Ingenieurbüro
Unternehmensberatung

Grazer Straße 77
2700 Wiener Neustadt

Kontakt
office[at]isu-consult.at
www.isu-consult.at
+43 (2622) 27578

LG Wiener Neustadt
FN 171644 v
UID ATU 464 85 307

Ingenieurbüros